Immaterialgüterrecht > Modulspezifische Rechtsgebiete > Urheberrecht

Urheberrecht

Urheberrecht

Fehlende Belangbarkeit als «Access Provider» für Tätigkeiten der «Hoster/Uploader» oder für das Verhalten der «User»

Rechtsprechung
Urheberrecht
Als «Access Provider» ist die Swisscom nicht dafür haftbar, dass die Benützer des Internets auch auf illegale Weise Filme konsumieren. Was diese Benützer betrifft, handelt es sich um straffreien Eigengebrauch, mithin von vornherein kein rechtswidriges Verhalten, an welchem die Swisscom beteiligt wäre. Aber auch das illegale Verhalten auf Seite der «Hoster/Uploader» ist für die Swisscom irrelevant, weil Letztere lediglich Zugang zum weltweiten Internet ermöglicht.
iusNet IP 22.04.2019

Die Krux der Fotografie – Werk oder nicht Werk?

Kommentierung
Urheberrecht
Wann kann Fotografie als Werk in Sinne von Art. 2 URG gelten? Ein Abgrenzungsproblem, das mit der Revision des URG behoben werden soll – wird es das? Obwohl das geltende Recht in Art. 2 URG fotografische Werke unter den Werkbegriff subsumiert, gilt in der Praxis ein Zweiklassen-System, indem die Gerichtspraxis zwischen Fotografien mit individuellem Charakter und solchen ohne unterscheidet. Liegt individueller Charakter vor, gelten sie als Werk, das urheberrechtlich geschützt ist, ohne denselben liegt kein Werk und somit kein Schutz vor. Bringt die URG-Revision eine befriedigende Lösung?
iusNet IGR 26.06.2018

Modernisierung des Urheberrechtsgesetzes – Revision URG

Gesetzgebung
Urheberrecht
Die Hauptstossrichtung der aktuellen Revision des URG liegt im Kampf gegen die Internet-Piraterie. Anbieter von Internet-Dienstleistungen dürfen keine Piraterie-Plattformen beherbergen und sollen Verletzungen des Urheberrechts rasch und definitiv beseitigen. Weiter geht es um Anpassungen an die Digitalisierung im Urheberrecht und um Massnahmen zu Gunsten der Kulturschaffenden und der Konsumenten. Schliesslich sollen zwei Abkommen der Weltorganisation für geistiges Eigentum ratifiziert werden.
iusNet IGR 26.06.2018